Samstag, 16.07. Spreeparade 2011

Auch wenn in unserem Namen das Wort “atom” eine nicht unbedeutende Rolle spielt, finden wir auch dieses Anliegen sehr wichtig – Samstag, 16.07.2011 // Demoparade – Spreeufer für alle! Wir sehen uns hoffentlich dort!

Auch drei Jahre nach dem er­folg­rei­chen Bür­ger­ent­scheid „Spree­ufer für alle!“ und zahl­rei­chen gro­ßen De­mons­tra­tio­nen und Ak­tio­nen hal­ten die po­li­tisch Ver­ant­wort­li­chen auf Lan­des-​ und Be­zirks­ebe­ne an der Ufer­be­bau­ung na­mens „Me­di­as­pree“ in wei­ten Tei­len fest.

Me­di­as­pree ist ein Leucht­turm­pro­jekt, das für eine Auf­wer­tungs­po­li­tik steht, die zu stei­gen­den Mie­ten und Ver­drän­gung wirt­schaft­lich Be­nach­tei­lig­ter führt. Die Ufer­grund­stü­cke sol­len kom­plett mit Ho­tels, Büros und Lu­xus­woh­nun­gen ver­baut wer­den. Die weit über die Gren­zen Ber­lins hin­aus ge­schätz­te Kul­tur­nut­zung am Was­ser wird ver­nich­tet. Die Po­li­tik igno­riert das ge­samt­städ­ti­sche In­ter­es­se an Kul­tur-​ und Er­ho­lungs­flä­chen am Spree­ufer. Für eine so­zi­al aus­ge­wo­ge­ne, nach­hal­ti­ge und öko­lo­gi­sche Stadt­ent­wick­lung!

Stadt­ent­wick­lung mit dem Ta­schen­rech­ner – was zählt, ist das Geld und die Pro­fit­gier. Das Ge­mein­wohl muss aber Vor­rang vor Ver­wer­tungs­in­ter­es­sen haben! Vier lan­des­ei­ge­ne Ufer­grund­stü­cke ste­hen immer noch zum Ver­kauf. Schluss damit! Es gibt Al­ter­na­ti­ven zu Me­di­as­pree!

Wirt­schaft und Po­li­tik freu­en sich über die Mie­ten­ex­plo­si­on in Ber­lin, dies wäre ein Zei­chen stei­gen­der Kauf­kraft. An­ge­sichts sta­gnie­ren­der Nied­rig­löh­ne ist dies ein ar­ro­gan­ter Lob­ge­sang auf die Ver­drän­gung der an­ge­stamm­ten Be­völ­ke­rung. Die po­li­ti­schen Par­tei­en haben über zehn Jahre hin­weg alles ab­ge­schafft, was einem so­zia­len Gleich­ge­wicht ge­dient hat: Miet­preis­bin­dung, so­zia­ler Woh­nungs­bau, Zweck­ent­frem­dungs­ver­bot, ei­ge­ne Woh­nungs­bau­ge­sell­schaf­ten, Pri­va­ti­sie­rungs­be­schrän­kun­gen und vie­les mehr. Schluss mit dem neo­li­be­ra­len Kal­kül von Auf­wer­tung und Ver­drän­gung!

Lasst uns an­läss­lich des drit­ten Jah­res­tags des Bür­ger­ent­scheids alle auf die Stra­ße gehen – bunt, ver­klei­det, tan­zend oder wü­tend, laut oder leise… Ge­mein­sam für eine le­bens­wer­te Stadt!

Ak­ti­ons­bünd­nis Drei Jahre Bür­ger­ent­scheid Spree­ufer für alle!

Kon­takt: spreeparade@​gmx.​de

Im An­schluss an die Demo und das Pro­test­fest an der Spree wird es So­li­par­ties am YAAM-​Strand und im RAW-​Tem­pel geben!

Advertisements

About AtomCONCERN

Die Initiative AtomCONCERN wurde im November 2010 in Berlin gegründet. Für die ökologische Wende, für die Demokratisierung des Strommarktes, für Luft und Liebe und gegen Kernenergie. Because we are concerned. // Entstanden ist die Idee zu AtomCONCERN in einer der kalten Nächte Anfang November auf der Straße zum Zwischenlager Gorleben. Wir, eine Gruppe aus Berliner StudentInnen, waren und sind Teil des zivilen Ungehorsams gegen Atomkraft und gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg. Politischer Protest ist dabei eine Komponente von vielen, mit denen wir dem nuklearen Gift den Kampf ansagen. Weitere sind: Stromwechselparties mit feinster musikalischer Untermalung, Kunstprojekte und Publikationen, mit denen wir zur Debatte beitragen und Alternativen aufzeigen wollen. Help us spread the word - Unterstützung ist wichtig und willkommen. //Kontakt: atomconcern@lists.riseup.net
This entry was posted in politik and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s