Spreading the good news – Pressemitteilung.

Wir, das Bündnis Atomforum Blockieren, haben uns das Ziel gesetzt, anlässlich der “Jahrestagung Kernenergie” die dort versammelten Vertreter_innen aus Atomlobby und Politik mit dem breiten gesellschaftlichen Protest gegen Atomkraft zu konfrontieren. Dazu veranstalten wir vom 15. bis zum 19. Mai ein Widerstandscamp auf dem Berliner Alexanderplatz – in Sichtweite des BCC, wo das Atomforum tagt – sowie eine Demonstration am Montag, den 16. Mai und vielfältige kreative Aktionen, durch welche wir die menschenverachtende Nutzung von Kernenergie und mangelnde Transparenz politischer Entscheidungen anprangern. In der folgenden Stellungnahme beziehen wir uns auf die aktuellen Entwicklungen rund um das Atomforum 2011.

+++ Atomforum startet noch später: Auch das Programm am Dienstag Vormittag abgesagt. Das Protestprogramm steht, für Übernachtungen, Musik und Verpflegung ist gesorgt +++

Nachdem bereits das Gala-Dinner am Montagmorgen abgesagt wurde, hat sich das Atomforum scheinbar auch entschieden, das Programm am Dienstag Vormittag ausfallen zu lassen. Währenddessen läuft die Organisation der Proteste auf Hochtouren.

Die Atomlobby zieht sich weiter stückchenweise zurück. Nach dem Ausschluss der Presse und der Absage des Kosmos-Dinners wurde nun auch der Teil des Programms, der sich mit allgemeinen politischen Fragen auseinandersetzt, abgesagt. Die Vormittags-Veranstaltungen, bei denen es u. A. um die „German Atomangst“ und das gesellschaftlicheRisikoempfinden nach Fukushima“ gehen sollte, findet offenbar selbst die Atomlobby derzeit deplatziert. Das Programm für Dienstag wurde am Wochenende bereits von der Internetseite des Forums genommen. Wer das ursprüngliche Programm dennoch lesen möchte, auf atomforum-blockieren.de ist es einsehbar. 

Neben der Blockade des Atomforums am Dienstag vormittag nehmen auch die weiteren Planungen der Proteste zunehmend Gestalt an, es wird deutschlandweit mobilisiert und für alle wird es in Kreuzberg auf dem Gelände des Zirkus Cabuwazi“ Übernachtungsmöglichkeiten geben. Auf dem Alexanderplatz werden begleitend zu unserem Protest sowohl inhaltliche als auch kulturelle Highlights geboten: da das Atomforum nun auf seinen politischen Teil zu verzichten scheint, sehen wir es umso mehr als Herausforderung, dieses aufzugreifen und kritisch zu reflektieren. Mit zahlreichen Redebeiträgen aus Wissenschaft und Widerstand sowie einer eigenen Podiumsdiskussion über die Frage nach der German Atom Angst werden wir selbst politische Akzente setzen. Im Rahmenprogramm werden DJs von Atomkraft Wegbassen, die Ohrbooten, uvm. auftreten; es wird Straßentheater und jede Nacht ab 22:30 eine Silent Disco geben.

Die Route der Demonstration ist nun für die Strecke vom Schlesischem Tor zum Protestzentrum auf dem Alexanderplatz geplant. Wir werden auf dem Weg zum Alex u. a. bei Vattenfall und dem Umweltministerium halten. Wir sind aber auch für einen spontanen Dinnerbesuch vorbereitet, falls die Atomlobby ihre Appetitlosigkeit ablegt.

Advertisements

About AtomCONCERN

Die Initiative AtomCONCERN wurde im November 2010 in Berlin gegründet. Für die ökologische Wende, für die Demokratisierung des Strommarktes, für Luft und Liebe und gegen Kernenergie. Because we are concerned. // Entstanden ist die Idee zu AtomCONCERN in einer der kalten Nächte Anfang November auf der Straße zum Zwischenlager Gorleben. Wir, eine Gruppe aus Berliner StudentInnen, waren und sind Teil des zivilen Ungehorsams gegen Atomkraft und gegen den Ausstieg aus dem Ausstieg. Politischer Protest ist dabei eine Komponente von vielen, mit denen wir dem nuklearen Gift den Kampf ansagen. Weitere sind: Stromwechselparties mit feinster musikalischer Untermalung, Kunstprojekte und Publikationen, mit denen wir zur Debatte beitragen und Alternativen aufzeigen wollen. Help us spread the word - Unterstützung ist wichtig und willkommen. //Kontakt: atomconcern@lists.riseup.net
This entry was posted in widerstand and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s